„Sternwärts“ von Jenna Strack (& eBook-Verlosung)

DSC_8975Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Menschen nicht leiden kann, die ihr Leben nicht zu schätzen wissen?

AutorinJenna Strack – Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (07. August 2017) – Format: eBook & Taschenbuch – Buchlänge: 130 Seiten – Preis: ab* 7,99 € – ISBN: 978-1973859321 (Erwerben ♥)

Über die Autorin:

jennastrack-2
© Jenna Strack

Die liebe Jenna Strack schreibt über sich selbst:

Ich schreibe, also bin ich – dieser Spruch trifft zu 100% auf mich zu. Ich schreibe schon seit vielen Jahren sowohl beruflich als auch privat. Nachdem ich mehrere Jahre einen erfolgreichen Blog auf- und ausgebaut habe, habe ich mich dazu entschlossen, meine Leidenschaft wieder in Richtung des gedruckten Buches zu lenken, denn hier fühle ich mich besonders heimisch. Ich liebe es, wenn Charaktere in meinen Gedanken zum Leben erwachen und mir ihre Geschichte erzählen wollen. Es kann schon mal passieren, dass ich an mehreren Geschichten gleichzeitig arbeite, weil ich mich voller Herzblut von einem Leben ins anderen stürzen möchte. (Quelle)

Wollt ihr mehr über Jenna erfahren? Dann schaut ab dem 16.08 wieder auf meinem Blog vorbei, denn dann erscheint ein Autoreninterview! ♥


ACHTUNG: Bei „Sternwärts“ handelt es sich um eine Art von Spin-off von dem Roman „Splitterleben“. Dementsprechend enthält dieses Werk sowie diese Rezension Spoiler für Splitterleben. Eine Rezension zum Roman verlinke ich euch hier: „Splitterleben“ von Jenna Strack ♥


Klappentext:

Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können.
Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.

Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt … (Quelle)

Meine Meinung:

DSC_8918Durch den Roman Splitterleben durften wir bereits die humorvolle Anh kennenlernen. Dort habe ich sie lieb gewonnen, weshalb ich mich sehr auf dieses Werk freute. Bei diesem „Spin-Off“ kam es zu einem Genrewechsel, sodass in dieser Novelle fantastische Aspekte eingebaut wurden. Denn Anhs Leben endete nicht mit dem Tod, sondern geht danach erst richtig los! Mit ihrer humorvollen und direkten Art will sie verzweifelte Menschen von ihrem Suizid abbringen. Ob ihr das wohl immer gelingen wird?

Die Geschichte ist größtenteils ziemlich bedrückend. Schließlich werden Suizide und Depressionen thematisiert. Auch die Tatsache, dass die lustige Anh einsam durch ihr „Leben“ streift und mit keinem direkt kommunizieren kann, wirkt etwas traurig. Doch keine könnte wohl geeigneter sein als die lebensfrohe Kämpferin, um die Menschen umzustimmen. Wäre da nicht der zutiefst deprimierte Jona… Generell lese ich solche Werke sehr gern, da sie wunderbar zum Nachdenken und Wertschätzen anregen. Für meine Empfindungen war mir das Buch aber nicht düster genug. Klar, die Frohnatur Anh versucht die Stimmung aufzulockern, aber bei den Depressionen hätte ich es mir etwas tiefgründiger und bedrückender gewünscht.

Ich hasse es. Ich hasse Menschen. Sie tun anderen furchtbare Dinge an, wenn sie nicht gerade damit beschäftigt sind, ihr eigenes Leben zu ruinieren.

Die Perspektiven werden überwiegend aus Anhs Sicht dargestellt, wobei zwischendurch auch kurze Passagen von Jona vorkommen. Der Perspektivwechsel ist in dem Sinne sehr gut, dass man zu einem die Sicht von einem Erkrankten und zum anderen die Wirkungsweise auf Andere verdeutlicht. Aber gerade bei Jona empfand ich die Gedanken für eine Depression zu oberflächlich. Dementsprechend hatte ich einige Probleme damit, seine Gedankengänge nachvollziehen zu können. Aber vielleicht ist dies sowieso generell für Außenstehende nicht möglich. Insgesamt finde ich es wiederum sehr gut, dass sich die Autorin auch mit schwierigen Themen auseinandersetzt und ihre Leser darauf aufmerksam macht.

Den Schreibstil von Jenna liebe ich einfach! Sie ist ihrem Stil treu geblieben und er gefällt mir sehr gut. Als Potterhead kann man sich wieder auf kleine Anspielungen freuen, aber auch allgemein gefallen mir die vielen, kleinen, versteckten Symbole und Botschaften in ihren Werken;

Bewertung:

DSC_8939Auch wenn wieder einige Gänsehautmomente dabei waren, konnte mich die Geschichte nicht so ergreifen und berühren, wie Splitterleben es getan hatte. Anh wurde super getroffen und konnte wieder einige Sympathiepunkte bei mir gewinnen. Jonas Gedankengänge waren für mich leider nicht ganz nachvollziehbar bzw. greifbar. Als Bewertung vergebe ich die Note 2-3. Eine Leseprobe verlinke ich euch hier. ♥

Zum Schluss möchte ich mich bei der lieben Jenna dafür bedanken, dass ich zu ihren persönlichen Bloggern dazugehöre und somit das Werk bereits vor der Veröffentlichung lesen durfte. Dankeschön für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Über die Erwähnung in der Danksagung habe ich mich nach drei Luftsprüngen wie ein kleines Kind gefreut!! 🙂 ♥ Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht.


GIVEAWAY: Schaut unbedingt bei meinem Instagram-Account @lovelyceska vorbei! Dort könnt ihr das eBook von Sternwärts gewinnen. ♥


*Die Autorin hat zuletzt einen eigenen, kleinen Internetshop eröffnet, bei dem ihr verschiedene Buchpakete samt Goodies und Signierungen erwerben könnt. Schaut gerne bei Jennas Shop vorbei. 🙂

Advertisements

3 Kommentare zu „„Sternwärts“ von Jenna Strack (& eBook-Verlosung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s