„Lenara – Die Blutsklavin“ (Band 2) von Dominique Heidenreich

DSC_0189»Die Erinnerung wärmte ihr Herz. Nie hätte sie sich zu träumen gewagt, dass sie eines Tages eine Familie haben würde.«

Autorin: Dominique Heidenreich – Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (03. Mai 2017) – Format: Taschenbuch – Buchlänge: 396 Seiten – Preis: 12,64€ – ISBN: 978-1545290583 (*Erwerben ♥)

ÜBER DIE AUTORIN:

PICT_20170505_1553512
© privat

Die 28-jährige Wienerin teilt viele Gemeinsamkeiten mit mir. Sie ist schokoladenabhängig, liebt Einhörner und begeistert sich für Fantasy-Romane. Über ihren Weg zum Debütroman schreibt sie: „Mal habe ich einem Film ein anderes (selbstverständlich viel besseres) Ende verpasst, eine Serie in Gedanken fortgesetzt und manchmal völlig eigene Kreationen gesponnen. Das Meiste davon war mit Romantik und/oder Fantasy verbunden. Mit Zwölf habe ich angefangen meine Geschichten aufzuschreiben (nicht, dass ich das je jemandem zum lesen zumuten würde). Gefühlte 300 Jahre später, hat dann auch mein Debütroman das Licht der Welt erblickt – yey *Konfetti streu*.“ Mehr Informationen findet ihr auf Dominiques Homepage, die ich euch gerne hier verlinke. ♥ (Quelle)


ACHTUNG: Es folgt eine Rezension zum zweiten Band der Lenara-Reihe. Die Rezension zum ersten Band verlinke ich euch hier.

Klappentext:

Drei Monate sind vergangen, seit Lenara ihren Namen, ihre Vergangenheit und nicht zuletzt die Gargoyles hinter sich gelassen hat, um bei den Wölfen Zuflucht zu finden. Doch ihr Frieden ist nur von kurzer Dauer, denn ihre Flashbacks werden immer häufiger und beunruhigender. Len weiß, dass sie sich nicht ewig vor den Gargoyles verstecken kann und es nur eine Frage der Zeit ist, bis diese sie wiederfinden. Wenn es so weit ist, wird sie jede Hilfe brauchen, die sie kriegen kann. Selbst wenn diese Hilfe von jemandem kommt, auf den sie gern verzichtet hätte.

Meine Meinung:

DSC_0419Lenara wagt einen Neuanfang und heißt jetzt Grace. Mit dieser Umstellung musste ich erstmal warm werden, aber nach einigen Seiten klappte es ganz gut. Grace hat eine neue, herzliche Familie, einen neuen Job und auch äußerlich hat sie sich verändert. Der Familienaspekt ist mir allerdings etwas suspekt. Auch wenn das Wolfsrudel wirklich sehr herzerwärmend ist, finde ich es seltsam, wenn Grace sie bereits nach kurzer Zeit mit „Mum“, „Dad“ und „Bruder“ anspricht. Gerade zu Grace, die sich nicht mal traut offen ihre Wünsche auszusprechen, passt mir diese komplette Offenheit einfach nicht.

»Es waren die kleinen Dinge, die sich verändert hatten, die sie so glücklich und stolz machten.«

Aber das tut der Geschichte natürlich keinen Abbruch, denn ansonsten ist Grace genauso wie wir es von Lenara gewohnt sind. ^^ Ihre Gefühle, Flashbacks und Ängste werden authentisch geschildert. Der zweite Band schließt nicht nur nahtlos an den ersten an, sondern es wird sich auf viel Bekanntes bezogen und man lernt mehr über die Vergangenheit von Grace kennen, was wirklich sehr spannend und interessant ist. Im Fokus stehen diesmal die Wolfsgestaltwandler, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe, da ich mit den Gargoyles bisher noch nicht warm geworden bin. Die Handlung bekommt auch einige neue Charaktere hinzu und mit dem scharfen Nathan ist es definitiv lustig und heiß. ^^ Dabei geht es hier nicht um seitenlangen übertriebenen Sex, sondern es bleibt kurz und knackig, was genau richtig ist! Generell ist dieser Band noch dynamischer und lebendiger als der vorherige.

Überwiegend nehmen Grace und Nathan ineinander verschachtelt die Perspektive ein, wobei es auch Einblicke in andere Charaktere geht, wodurch die Szenen facettenreich dargestellt werden. Wie gewohnt, ist Dominiques Schreibstil einfach toll und humorvoll. Im ersten Band haben mich kleine Formalitäten wie Schriftgröße und Zeichensetzung gestört, wobei es in diesem Band einwandfrei ist.

Bewertung:

Foto 15.05.17, 16 00 40Insgesamt hat mir die Fortsetzung gut gefallen, sogar viel besser als der erste Band. Auch wenn ich das Buch gespannt verschlungen habe, bewerte ich es mit der Note 1-2, da mir der „Wow-Effekt“ gefehlt hat und ich den Familienaspekt etwas unstimmig finde. Trotzdem hat mich die Geschichte positiv überrascht und ich empfehle es weiter! Einen Einblick ins Buch bekommt ihr in dieser Leseprobe. ♥

Liebe Dominique, ich möchte mich herzlich für die Zusendung des Rezensionsexemplars bedanken! ♥ Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! Bei dem Cliff-Hänger ist das aber auch kein Wunder. ^^ Meine Meinung bleibt natürlich stets unverfälscht.



* Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

Advertisements

One thought on “„Lenara – Die Blutsklavin“ (Band 2) von Dominique Heidenreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s