„Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher (mit Serienrezension)

Foto 16.04.17, 17 58 37»Ich habe so viele Versionen gehört, dass ich nicht weiß, welche die beliebteste ist. Doch ich weiß ganz genau, worauf ihr am wenigsten scharf seid. Auf die Wahrheit.«

Autor: Jay Asher – Verlagcbt (13. März 2017) – Format: Taschenbuch (Filmausgabe) – Buchlänge: 288 Seiten – Preis: 9,99 € – ISBN: 978-3570311950 – Empfohlene Altersstufe: ab 14 Jahren (Erwerben ♥)

Über den Autor:

24505_xl
© Sonya Sones 2015

Jay Asher ist der Autor des weltweiten Millionenbestsellers »Tote Mädchen lügen nicht«, der in 37 Länder verkauft, u.a. für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde und wochenlang die Spiegelbestsellerliste besetzte. Der Roman wird als 13-teilige Serie auf Netflix ausgestrahlt. Sein zweiter Jugendroman, »Wir beide, irgendwann«, entstand in der Zusammenarbeit mit der Co-Autorin Carolyn Mackler. Jay Asher lebt in Kalifornien, wo auch sein neuester Roman »Dein Leuchten« spielt. (Quelle) Weitere Informationen findet ihr auf Jays Blog.

Klappentext:

Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf »Play« – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die tot ist. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe haben zu ihrem Tod geführt, dreizehn Personen hatten ihren Anteil daran. Clay ist einer davon … (Quelle)

Meine Meinung:

Foto 09.04.17, 20 44 16

Hannahs bittersüße Abschiedsgeschenk stellt Clays Welt gewaltig auf den Kopf. Ist Clay wirklich schuld an Hannahs Tod? Mit jeder Kassette offenbaren sich n

 

eue Geheimnisse und Clay wird sich und seine Mitmenschen bald mit anderen Augen sehen…

»Niemand von uns weiß genau, wie viel Einfluss wir auf das Leben der anderen haben.«

Clay nimmt sich also eine Kassette nach der anderen vor, um herauszufinden, was er angeblich getan haben soll. Dabei kommentiert er gedanklich die Aussagen von Hannah, was einerseits einen guten Einblick in die Gefühlswelt von Clay gibt, andererseits ziemlich anstrengend zu lesen ist. Passieren während des Abspielens auch noch Nebenhandlungen, musste ich oft einige Sätze erneut lesen. Insgesamt ein nicht ganz geglücktes Konstrukt. Da wäre eine gedankliche Verarbeitung nach einer Passage besser gewesen, als das sprunghafte Hin und Her. Der Schreibstil an sich ist einfach und gut zu lesen.

DSC_0421Die ersten Ereignisse erscheinen zunächst ziemlich harmlos, was sich leider sehr schnell ändern wird. Die Spannung steigt kontinuierlich, ich wollte unbedingt und so schnell wie möglich wissen, was es mit Hannah alles auf sich hat! Kein Wunder, dass ich es ziemlich schnell durchgelesen habe. In Hannahs sowie Clays Perspektive konnte ich mich wunderbar einfühlen. Generell fördert dieses Buch die Empathie und Aufmerksamkeit des Lesers, denn die Geschichte von Hannah geht definitiv unter die Haut und lässt ein bedrückendes Gefühl zurück. Ich empfehle es euch sehr, denn die Message ist unbezahlbar! Gerade Schüler und Schülerinnen sollten es sich zu Herzen nehmen. ♥

Da es sich hierbei um die Filmbuchausgabe handelt, gibt es einige Bilder aus der Serie in der Mitte des Buchs. Ich denke, sie spoilern ein wenig an dieser Stelle, wobei ich sie insgesamt nicht gerade aussagekräftig halte. Die Serie werde ich mir demnächst trotzdem anschauen und meine Rezension ergänzen. Den Trailer zur Netflix-Serie findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=m4R8wJmb45c oder weiter unten. ♥

»Wenn du jemanden lächerlich machst, dann bist du auch verantwortlich dafür, wie sich andere dieser Personen gegenüber verhalten.«

Bewertung:

Ein herzergreifendes Jugendbuch mit tiefgründiger Message. Die Geschichte beschäftigt mich auch nach dem Lesen noch. An einigen Stellen finde ich es emotional etwas zu oberflächlich, weshalb es eine 2 von mir bekommt. ♥ Ich möchte abschließend gerne auch ein wenig auf einige negative Kritiken eingehen, die ich nachträglich gelesen habe. Einige empfinden Hannah als Dramaqueen und, dass sie generell viel zu stark übertreibt. Deshalb möchte ich nochmal vor Augen führen, dass es eben Menschen gibt, welche bereits wegen einer Beleidigung tief verletzt sind, während es andere total kalt lässt. Empathie und Toleranz ist hier gefragt! Auch ich empfand die Geschehnisse anfangs als harmlos, bis ich wirklich verstanden habe, dass das eben nicht alle Menschen so einfach „wegstecken“. Denkt bitte mal darüber nach. ♥ Eine Leseprobe findet ihr diesmal leider nur bei Amazon.

Vielen lieben Dank an den cbt Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung bleibt dennoch stets unverfälscht!

Und nun den versprochene Filmtrailer sowie meine Kurzrezension:

Kurzrezension zur Serie:

Kurz und knapp: die Serie ist richtig gut. Sie hat die Grundlagen aus dem Buch übernommen, vieles aber noch ergänzt. Die Ergänzungen schmücken das Geschehen gut aus und geben auch gute Einblicke in die Nebencharaktere. Natürlichen pusht das die Geschichte nochmal enorm, sodass es vielleicht doch etwas übertrieben wirkt. Im Vergleich finde ich Hannah allerdings in der Serie noch viel lebensfroher, als sie mir im Buch rüber kam. Clay kommt auch viel authentischer rüber. Die Schauspieler sind super gewählt. Insgesamt ist die Handlung in der Serie aber zu stark in die Länge gezogen, was es etwas langatmig macht. Und ja, ich finde auch, dass die Serie besser, emotionaler und ergreifender ist als das Buch. Im Nachhinein werde ich das Buch aber nicht deshalb schlechter bewerten. Hach, schaut euch die Serie einfach an – Es lohnt sich! ♥

Advertisements

11 thoughts on “„Tote Mädchen lügen nicht“ von Jay Asher (mit Serienrezension)

  1. Tolle Rezension. 💗

    Habe die Serie auch geschaut und konnte fast gar nicht mehr aufhören weil ich wissen wollte wie es nach jeder Folge weiter geht.

    Liebe Grüße
    Jasmin

    Gefällt 1 Person

      1. Hab ich mich dazu schon gemeldet?^^ Ich weiß es gerade nicht. Es war auf jeden Fall Heavy und ich krieg manchmal die Badewannen-Bilder nicht ausm Kopf. Wobei die Serie an sich schon sehr ruhig war und die richtige Spannung erst zum letzten Drittel aufkam. Auf jeden Fall anregend. ♥

        Gefällt 1 Person

      2. Ich hätte auch nicht gedacht, dass die das wirklich zeigen 😱😨 Aber die Produzenten meinten, sie wollten es keinesfalls verharmlosen.. Oh ja, die Geschichte und das Thema dahinter bleibt definitiv im Kopf 💖

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s