„Morgen lieb ich dich für immer“ von Jennifer L. Armentrout

Foto 02.04.17, 14 50 37»Die Worte waren nie das Problem gewesen. Ich hatte genug Worte, schon immer, aber sie aus meinem Mund zu entlassen und ihnen eine Stimme zu geben, das fiel mir immer noch sehr schwer.«

Autorin: Jennifer L. Armentrout – Verlagcbt (13. März 2017) – Format: Taschenbuch (Klappenbroschur) – Buchlänge: 544 Seiten – Preis: 12,99€ – ISBN: 978-3570311417 (Erwerben ♥) – Empfohlene Altersstufe: ab 14 Jahren

Über die Autorin:

19298_xl
© Vania

Jennifer Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen (fantastische, realistische und romantische Geschichten für Erwachsene und Jugendliche) die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia. (Quelle)

Klappentext:

Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft…

Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt … (Quelle)

Meine Meinung:

Foto 15.03.17, 23 10 46In der Geschichte geht es um die introvertierte Mallory, was für mich mal eine angenehm neue Perspektive ist. Im Gegensatz zu mir ist Mallory ziemlich zurückhaltend und spricht nicht viel. Mit solchen Charakteren hatte ich im wahren Leben ehrlich gesagt immer ein wenig Schwierigkeiten, weil ich einfach nicht weiß, was die Personen fühlen, denken, bewegen etc., wenn sie schüchtern sind. Gerade deshalb finde ich die Perspektive von Mallory sehr interessant und ich konnte mich tatsächlich sehr gut in sie hineinfühlen. Gemeinsam mit ihr erlebte ich eine tiefgründige Entwicklung, ärgerte mich über ihre Pflegeeltern oder verliebte mich in charmante Jungs.

Mallorys Kindheit war allerdings alles andere als sorgenfrei. Hier eröffnet sich die tiefgründige Thematik hinter der Geschichte. Nur dank ihres besten Freundes und Beschützers Rider konnte sie diese schwere Zeit irgendwie überstehen. Jahre später treffen sich die beiden wieder und nun droht die Vergangenheit Mallory einzuholen. Aber sollte man nicht die Vergangenheit lieber hinter sich lassen, bevor alles wieder an die Oberfläche kommt?

»Sei ganz still.«

Hach ja, diese Geschichte ist zum Verlieben schön. Die Charaktere sind wunderbar gewählt, neben herzlichen Seufzer gab es auch Schmunzler oder sogar Gänsehaut bei mir. Obwohl die Charaktere doch sehr verschieden sind, haben sich beinah alle in mein Herz geschlichen. Die Message hinter der Geschichte geht definitiv unter die Haut und lässt ein wenig an der Gesellschaft zweifeln. Dies ist keineswegs eine leichter Liebesschmöker, sondern zeigt auch eine gewisse Tragik. Das Buch hat mich mitgerissen, ich musste unbedingt wissen, was alles in der Vergangenheit vorgefallen war und wie es nun mit den Charakteren weitergeht.

»Die Verbitterung darüber, in einem überlasteten und kaputten System so lange misshandelt und übersehen worden zu sein, klebte immer noch an mir wie eine zweite Haut, die ich wohl nie mehr loswerden würde.«

DSC_0284Das Buch hat übrigens süße Kapitelverzierungen, eine angenehme Kapitellänge und ist auch vom Schreibstil angenehm zu lesen. Die Persönlichkeiten spiegeln sich authentisch in den Sätzen wider.

Beim Lesen fiel mir eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Mallory und Lara Jean (Charakter von Jenny Han) auf, weshalb dieses Buch bestimmt denjenigen gefällt, welche die Reihe „To all the boys I’ve loved before“ von Jenny Han gelesen haben.

Bewertung:

Foto 02.04.17, 14 54 06Die Bewertung fällt mir dieses Mal ziemlich schwer. Obwohl ich das Buch super gerne gelesen habe, hat es mich jetzt nicht so umgehauen, dass ich es gleich allen empfehlen würde. Deshalb tendiere ich zu einer 2-3. Und nun viel Spaß mit der Leseprobe. ♥

Zum Abschluss ein riesiges Dankeschön an den cbt Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares. Meine Meinung bleibt wie immer unverfälscht!

Dieses Buch habe ich übrigens gemeinsam mit der lieben Yasmin (@stellette_reads) gelesen, die bald auch ihre Rezension veröffentlichen wird. Außerdem habe ich eine Rezension bei Samira (@unauffaellig.auffallend) gefunden, die ihr euch auch gerne durchlesen könnt. ♥

Advertisements

3 thoughts on “„Morgen lieb ich dich für immer“ von Jennifer L. Armentrout

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s