„Sieben Minuten nach Mitternacht“ von Patrick Ness & Siobhan Dowd

DSC_0628»Geschichten sind das Gefährlichste von der Welt, knurrte das Monster. Geschichten jagen, beißen und verfolgen dich

Autoren: Patrick Ness & Siobhan Dowd – VerlagGoldmann (16. Januar 2017) – Format: Taschenbuch mit schwarz-weiß Illustrationen – Buchlänge: 224 Seiten – Preis: 8,99€ – ISBN: 978-3442485345 (Erwerben ♥)

Über die Autoren:

Patrick Ness
14262_xl
© Bildschön/ Mark Bassett

Patrick Ness wuchs in den Vereinigten Staaten und auf Hawaii auf. Seit Ende der 90er-Jahre lebt er in London und ist dort als Literaturkritiker für die Tageszeitung The Guardian tätig. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurde er mehrfach ausgezeichnet, er gewann unter anderem den renommierten Costa Children’s Book Award und war auf der Auswahlliste für die Carnegie Medal.
Für »Sieben Minuten nach Mitternacht« erhielt er als erster Autor gleichzeitig die Carnegie Medal und den Kate Greenaway Award sowie neben unzähligen anderen Auszeichnungen den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012.
In »Sieben Minuten nach Mitternacht« schreibt Patrick Ness eine Idee seiner mit der Carnegie Medal ausgezeichneten Schriftstellerkollegin Siobhan Dowd weiter. Ihr früher, tragischer Krebstod verhinderte die Umsetzung ihrer Idee in eine eigene Geschichte. (Quelle)

 

Siobhan Dowd
13947
© Geoffrey Morgan

Siobhan Dowd, in London geboren, stammte aus County Waterford, Irland, und verbrachte dort einen großen Teil ihrer Kindheit. Nach der Schulzeit in London studierte sie in Oxford und begann dort als Redakteurin für PEN International und als freischaffende Autorin zu arbeiten. Bereits ihr Debutroman kam auf die Auswahlliste des Deutschen Jugendliteraturpreises, für ihr drittes Jugendbuch wurde sie mit der Carnegie Medal ausgezeichnet. Nach schwerer Krankheit erlag Siobhan Dowd 2007 ihrem Krebsleiden. (Quelle)

 

Klappentext:

DSC_0611Es ist sieben Minuten nach Mitternacht. Wie jede Nacht erwartet Conor den Albtraum, der ihn quält, seit seine Mutter unheilbar an Krebs erkrankt ist. Doch diesmal begegnet er einem Wesen, das seine geheimsten Ängste zu kennen scheint, ein Wesen, das uralt ist und wild und weise. Und schon bald begreift Conor, dass es der einzige Freund ist, der ihm in den Stunden der Not zur Seite steht. Denn er wird zerrissen von der einen Frage, die er nicht einmal zu denken wagt. Darf er seine Mutter, die er über alles liebt, loslassen? Oder muss er es sogar, um nicht selbst verloren zu sein? (Quelle)

Meine Meinung:

Der 13-jährige Conor hat schon einiges Schlimmes erlebt. Dementsprechend findet er schwer den Schlaf, denn Albträume plagen ihn. Eines Tages taucht sieben Minuten nach Mitternacht ein riesiges Monster bei ihm auf… Doch Conor hat keineswegs Angst, denn schlimmer kann es doch eigentlich gar nicht mehr werden… oder?

DSC_0625

In dieser Geschichte geht es um den Umgang von Conor mit der tödlichen Krankheit seiner Mutter. Es ist düster und emotional. Die Illustrationen passen perfekt hinein und sind zudem wunderschön, was bei einem Künstler wie Jim Kay (Illustrator der neuen Schmuckausgaben von Harry Potter!!) nicht anders zu erwarten war. Die Begegnungen mit dem Monster sind schaurig, aber auch märchenhaft. Auf jeden Fall ist es anders als erwartet.

»Geschichten sind wilde Wesen, sagte das Monster. Wer weiß, was für Unheil sie anrichten können, wenn man sie loslässt?«

Das Buch stimmt einen nachdenklich, es hat mich sehr berührt. Die Geschichte ging mir wahrlich unter die Haut und ich habe es geliebt. Den vom Charakter her starken Conor habe ich sehr ins Herz geschlossen. ♥

Die Kapitel sind super kurz und der Schreibstil ist sehr einfach. Es lässt sich perfekt zwischendurch lesen.

Bewertung:

DSC_0618Wieder mal ein Lesehighlight! Ich habe jede Seite geliebt und genossen. Die passenden Illustrationen hätte ich mir gar nicht wegdenken können. Kauft euch unbedingt die illustrierte Ausgabe. Es ist einfach schaurig schön. Deshalb eine wunderbare 1. ♥

Ihr müsst unbedingt in das Buch hineinschauen, weshalb ihr hier sofort eine Leseprobe bekommt.

Die düsteren Illustrationen sowie schaurigen Stimmungen und Gefühle haben mich etwas an „Die Insel der besonderen Kinder“ von Ransom Riggs erinnert. Ich denke, wenn ihr die Geschichte mögt, wird es bei dieser hier ebenfalls der Fall sein. ♥ Vielen lieben Dank an Yasmin (@stellette_reads) für diese wunderbare Leseempfehlung. Du hast bei mir ins Schwarze getroffen! ♥

P.S. Ab dem 04. Mai 2017 läuft die Verfilmung des Buches in den deutschen Kinos. Informationen und den Trailer zum Film verlinke ich euch gerne hier. Aber Achtung! Möglicher Spoileralarm! ♥ Ich freue mich schon auf den Film und hoffe, dass er der Geschichte gerecht wird.

Advertisements

6 thoughts on “„Sieben Minuten nach Mitternacht“ von Patrick Ness & Siobhan Dowd

  1. Yay das freut mich das du zugeschlagen hast süße 😍… Vor allem bei dem Preis, der Geschichte und dann auch noch den zugehörigen Illustrationen von Jim Kay 😱😭💓… Wie kann man da Nein sagen?
    … und ich mag wenn solche Geschichten einen Hauch von Fantastie versprühen und das kann dieses Buch alle mal 🙂
    Tolle Rezi meine liebe 😚💓

    Gefällt 1 Person

  2. Wie schaffst du es eigentlich so viele Bücher zu lesen und dann so tolle Rezensionen zu schreiben? Bei dir merkt man dir die Gefühle für das Buch immer richtig an und dann ist man immer hin und her gerissen, ob man sich das Buch jetzt direkt kauft 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s