„Lenara – Der Geschmack des Blutes“ (Band 1) von Dominique Heidenreich

foto-29-01-17-19-06-06»„Ich will nicht, dass überhaupt jemand weiß, was passiert ist. Ich will es einfach nur vergessen.“ Die Brust wurde ihr eng, das Atmen fiel ihr wieder schwerer. Mühsam kämpfte sie die Panik nieder.«

Autorin: Dominique Heidenreich – Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (12. Dezember 2016) – Format: Taschenbuch – Buchlänge: 346 Seiten – Preis: 9,72€ – ISBN: 978-1541029200 (Erwerben ♥)

Über die Autorin:

Die 28-jährige Wienerin teilt viele Gemeinsamkeiten mit mir. Sie ist schokoladenabhängig, liebt Einhörner und begeistert sich für Fantasy-Romane. Kein Wunder, dass sie als Debüt einen Fantasyroman darbringt. Die Fortsetzung Lenara – Die Blutsklavin ist dabei schon in Bearbeitung. Mehr Informationen findet ihr auf Dominiques Homepage, die ich euch gerne hier verlinke. ♥ (Quelle)

Klappentext:

Lenara dachte, sie hätte ihr Leben endlich im Griff. Ihr Viertel in St. Louis ist nicht das beste, ihre Arbeit als Kellnerin in einem Stripclub bringt nicht viel ein. Aber sie hat eine Wohnung und einen Job.

Doch ihre Versuche ein normales Leben zu führen, werden schlagartig zunichtegemacht, als Dämonen sie angreifen und ein Gargoyle ihr das Leben rettet. Lenara gerät zwischen die Fronten eines jahrhundertelangen Krieges und muss sich entscheiden, wem sie wirklich vertrauen kann.

Meine Meinung:

foto-29-01-17-19-01-21Lenara ist 22, Kellerin und spielt gerne Videospiele, womit sie mir direkt sympathisch wurde. Natürlich werden Videospiele nicht allein, sondern mit unzähligen Usern im Netz gespielt, sodass sie Dan kennenlernt – selbstverständlich nur rein virtuell und nicht persönlich, denn Len hat einige Macken… Ihr Leben ist geprägt von Ängsten, Zwängen und Paranoia, doch Lenara lässt sich nicht so leicht unterkriegen und auch einige ihrer Sprüche bringen Schmunzler hervor. Diese Aspekte machen die Protagonisten von Beginn an interessant. Als es dann auch noch ziemlich schnell zu einem Zwischenfall auf der Arbeit kommt, beginnt die Geschichte gleich super spannend und fesselnd. Welche Rolle Dan bei diesem Zwischenfall spiel, soll Lenara bald auf schmerzliche Weise erfahren…

Bei einem Fantasyroman dürfen natürlich keine phantastischen Geschöpfe fehlen. In der Geschichte geht es um Gargoyles, Dämonen und Wolfsgestaltwandler, was eine nette Abwechslung zum typischen „Vampire gegen Werwölfe“ ist. Ehrlich gesagt, musste ich Gargoyles erstmal googlen, da diese Wesen etwas komplett Neues für mich waren. Im Roman erfährt der Leser einiges über diese Kreaturen, wobei ich zugeben muss, dass es leider nicht so meins war. Es ist sehr interessant, aber ich wurde mit dieser Art einfach nicht warm. Dafür mag ich die Wolfsgestaltwandler sehr.

Der Schreibstil ist gut und flüssig, die Erzählperspektive ist insoweit aufgelockert, dass sie eigentlich durchgehend aus Lenaras Perspektive beschrieben wird, aber zwischendurch einige Sätze auch andere Perspektiven kurz widerspiegeln. Die Schriftgröße finde ich leider zu klein und viele Formatierungs- und Satzzeichenfehler haben mich auch gestört. Laut der Autorin sei aber schon eine 2. Auflage in Bearbeitung.

Die Dynamik schwankt sehr im Buch. Zu Beginn ist es sehr dynamisch, es kommt auch in der gesamten Geschichte zu vielen Zwischenfällen, aber insgesamt zieht sich die Hauptstory zum Ende etwas hin. Das Ende dagegen ist einfach goldig und herzerwärmend, wirklich sehr schön. Wie bereits erwähnt, ist ein zweiter Band geplant, worauf ich mich jetzt schon freue. Denn neben Lenara habe ich vor allem Rack sehr ins Herz geschlossen. ♥

Bewertung:

foto-30-01-17-22-24-30Ein gelungenes Debüt von Dominique Heidenreich. Die Gargoyles sind interessant und mal was neues, aber leider nicht mein Fall. Wegen der Charaktere möchte ich aber unbedingt weiterlesen und vielleicht sind die Wolfsgestaltwandler im nächsten Band etwas mehr vertreten. Trotz der vielen Zwischenfälle kam mir die Hauptgeschichte nicht schnell genug voran. Auf die Auflösung einiger ungeklärter Ereignisse fiebere ich aber noch aufgeregt hin. Insgesamt bekommt die Geschichte eine 2 von mir. ♥

An dieser Stelle möchte ich mich sehr bei der Autorin für die Zusendung des Rezensionsexemplares bedanken. Sogar eine Widmung habe ich bekommen, was mein Herz höher schlagen lässt! ♥ Vielen lieben Dank! Meine Meinung bleibt dennoch unverfälscht. ♥ Eine Leseprobe gibt es natürlich auch wieder.

Und nun noch eine Frage an euch: Was sind eure Lieblingswesen in Fantasyromanen? Kennt ihr Gargoyles schon und, wie findet ihr sie? Lasst mir gerne einen Kommentar da. ♥

Advertisements

7 Kommentare zu „„Lenara – Der Geschmack des Blutes“ (Band 1) von Dominique Heidenreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s