„Der letzte Stern“ (Band 3) von Rick Yancey

dsc_0789»Inzwischen hätte ich es besser wissen sollen. Genau in dem Moment, in dem ich glaubte, es könnte nicht mehr schlimmer werden, wurde es schlimmer.«

Autor: Rick Yancey – VerlagGoldmann (03. Oktober 2016) – Format: gebundene Ausgabe – Buchlänge: 384 Seiten – Preis: 16,99€ – ISBN: 978-3442313365 (Erwerben ♥)

Über den Autor:

Rick Yancey ist ein preisgekrönter Autor, der mit seiner Trilogie »Die fünfte Welle« die internationalen Bestsellerlisten stürmt. Wenn er nicht gerade schreibt, darüber nachdenkt, was er schreiben könnte, oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie in seiner Heimat Florida. (Quelle)


ACHTUNG: Es handelt sich hierbei um den 3. Band! Ich verlinke euch gerne meine Rezensionen zum ersten Band und zweiten Band. ♥


Klappentext:

Sie kamen, um uns zu vernichten: die ‚Anderen‘, eine fremde feindliche Macht. Vier Wellen der Zerstörung haben sie bereits über die Erde gebracht. Sie töteten unzählige Menschen, zerstörten Häuser und Städte, verwüsteten ganze Landstriche. Sie verbreiteten ein tödliches Virus und schickten gefährliche Silencer, um jedes noch lebende Wesen aufzuspüren. Jetzt ist die Zeit der fünften Welle gekommen, die Vollendung ihres Plans, alles Menschliche auszurotten. Doch noch gibt es Überlebende: Cassie, Ben und Evan werden weiterkämpfen. Sie wollen die Menschheit nicht aufgeben. Und wenn sie sich selbst dafür opfern müssen …

Meine Meinung:

Das finale Ende der 5. Welle… Ich war super gespannt, wie es wohl ausgehen wird… Es beginnt mit Ringers Umgang mit dem Zwölfte System. Im letzen Band ist mir Ringer doch tatsächlich noch sympathisch geworden.^^ Der Kampf mit und gegen das Zwölfte System zeigt Ringers Stärken und eben auch Schwächen, sodass ich endlich zu ihr durchdringen konnte.

»Das Zwölfte System kann einen vor dem Schmerz schützen, der dem Körper zusetzt, doch es ist hilflos gegen den Schmerz, der die Seele heimsucht.«

foto-06-12-16-19-55-21Wie in den Bänden zuvor gibt es wieder mehrere Perspektiven. Mein geliebter Sam hat mir dabei ziemlich das Herz zerrissen. Er zeigt so realistisch, welche Einflüsse die Umwelt auf ein Kleinkind haben können. Seine Perspektive ist einfach unschlagbar. Cassie versucht weiterhin ihre Gefühle und die Geschehnisse in ihrem Tagebuch zu verarbeiten, was ihre Innenansicht gut darstellt. Insgesamt wird der Kreis der Überlebenden jedoch immer kleiner…

»Lügen ist wie Morden: Nach dem ersten Mal wird es mit jedem Mal einfacher.«

Auf den ersten 100 Seiten hatte ich leider große Schwierigkeiten. Es war oft sehr verwirrend, ich habe einfach den roten Faden verloren, wer aus welchen Gründen auf welcher Seite steht etc. Es ist wieder sehr metapherreich, wobei es diesmal auch zu einigen Auflösungen kommt. Im Gegensatz zum zweiten Band ist dieser Band ab der zweiten Hälfte viel spannender und actionreicher. Ab einem gewissen Punkt konnte ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen, da ich so sehr der Auflösung und dem finalen Ende entgegenfieberte. Über das Ende empfinde ich gemischte Gefühle. Einerseits hat es mir gefallen, anderseits hätte es mehr ausgeführt bzw. weitergehen können.

»Schmerz ist eine Notwenigkeit. Schmerz ist Leben. Ohne Schmerz kann es keine Freude geben.« 

Bewertung:

Zdsc_0797um Ende hin ist es einfach super spannend, der dritte Band gefällt mir viel besser als der zweite. Aufgrund der anfänglich vielen Verwirrungen reicht es nur für eine 2. Insgesamt wird die Trilogie aber zu meinen Lieblingen gehören. Ich empfehle die Dystopie gerne weiter. ♥

»Es siegt, wer erdulden kann.«

 

Advertisements

4 Kommentare zu „„Der letzte Stern“ (Band 3) von Rick Yancey

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s