Jahreshighlights 2016

foto-02-01-17-02-14-06 Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch meine persönlichen Lesehighlights für das Jahr 2016 vorstellen. Im ersten Halbjahr habe ich kaum gelesen, da ich mich komplett auf die Uni konzentriert habe. Ab der zweiten Hälfte fing es dann langsam wieder an, mehr zu werden. Trotzdem fiel meine Auswahl dementsprechend niedrig aus. Aber kommen wir nun zu meinen Highlights des Jahres, meine persönlichen TOP 5:

 


 

foto-26-09-16-16-49-24-1 1. Harry Potter und das verwunschene Kind von J.K. Rowling

Mit diesem Buch fing meine Lesesucht wieder an. Auch wenn das Buch ziemlich kritisiert wurde, war ich einfach glücklich als Potterhead wieder in der magischen Welt der Zauberer zu sein. Mir gefällt das Buch sehr gut, trotz kleiner Schwächen. In wenigen Stunden habe ich das Buch durchgelesen und war anschließend wieder traurig, in der Muggel-Welt zu sein. Meine vollständige Rezension verlinke ich euch hier.♥


2. Poetry-Slam by Julia Engelmann

foto-16-10-16-13-15-20 Aufgrund der Empfehlung von der lieben stellette_reads beschäftigte ich mich dieses Jahr zum ersten Mal mit Poetry-Slam. Um genauer zu sein, mit dem Poetry-Slam von Julia Engelmann. Zunächst schaute ich mir einer ihrer Auftritte bei Youtube an und war sofort hin und weg. Ihre Texte gingen mir direkt ins Herz, weshalb ich mir die Hörbücher anschaffte. Meine Lieblingstitel habe ich mir auf mein Handy gezogen, sodass immer wieder ein poetischer Text beim Musik hören auftaucht. Wer ein wenig über sein Leben reflektieren möchte, dem empfehle ich die Texte wärmstens. Meine vollständige Rezension gibt es hier.♥


3. Die 5. Welle von Rick Yanceydsc_0689

Eine spannende Dystopie, ein Kampf ums Überleben. Hier bekommt der Leser eine Apokalypse zu spüren, die mal etwas anderes ist. Keine Zombies, keine Naturkatastrophen im üblichen Sinne, kein Krieg. Stattdessen werden die Menschen in verschiedenen Wellen eliminiert. Wie sieht ein Leben  ohne Storm aus? Wer kann heute noch in einer Welt ohne den ganzen Luxus überleben? Die Geschichte zeigt, wie abhängig wir Menschen von vielen für uns selbstverständlichen Dingen sind. Meine vollständige Rezension könnt ihr hier lesen.♥


4. Die rote Königin von Victoria Aveyard

foto-26-10-16-22-07-52

Zunächst erinnerte mich das Werk ziemlich an die Tribute von Panem. Die Gesellschaft ist in zwei Fraktionen unterteilt, wobei die höhere die niedrigere regelrecht versklavt. Die Besonderheit ist jedoch, dass die höhere Gesellschaft besondere magische Kräfte besitzt. Somit sind diese nicht nur statustechnisch, sondern auch körperlich den anderen überlegen. Ein Ausweg scheint nicht in Sicht, bis eine vom niedrigeren Blut ins Leben der adeligen hineinrutscht. Meine vollständige Rezension findet ihr hier.♥


dsc_1031 5. Bevor ich jetzt gehe von Paul Kalanithi

Gedankengänge vom Leben, Sinn und Tod finden sich im Werk von Paul Kalanithi. Ein krebskranker Arzt nimmt Abschied von dieser Welt und dies hat mich sehr berührt. Vor allem dadurch, dass es sich hierbei um keinen Roman, sondern um eine wahre Begebenheit handelt. Wer den Arzt bei seinem Alltag und bei der Auseinandersetzung mit den großen Fragen des Universums begleiten möchte, kann ich es nur empfehlen. Meine vollständige Rezension findet ihr hier.♥


Das waren meine Top 5 aus dem Jahr 2016. Welche sind eure Highlights geworden? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar, vielleicht finde ich dadurch mein Highlight für das Jahr 2017. (: ♥

 

Advertisements

4 thoughts on “Jahreshighlights 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s