„Schnecken sind nicht langsam, sie schätzen einfach nur das Leben“ von Dipl.-Psych. Natalie Wintermantel

dsc_0206»Von Günther Grass stammt der Satz: „Der Fortschritt ist eine Schnecke“. Soll heißen: Jeder wahre Fortschritt braucht Zeit, um zu gedeihen.«

 

Autorin: Dipl.-Psych. Natalie Wintermantel – VerlagTredition Verlag (12. Februar 2016) – Format: Taschenbuch – Buchlänge: 248 Seiten – Preis: 14,99€ – ISBN: 978-3734508172 (Erwerben ♥)

Über die Autorin:

Diplom-Psychologin Natalie Wintermantel (geb. Schander, Jahrgang 1978) studierte Psychologie an der Goethe-Universität, in Frankfurt am Main, absolvierte zuvor zwei kaufmännische Ausbildungen und war jahrelang in der Wirtschaft tätig. Seit 2011 ist sie als Dozentin für Systemisches Coaching, psychologische Beraterin, Bloggerin und vor allem als Coach in ihrer privaten Coaching-Praxis tätig. Mehr über die Autorin und ihre Dienstleistungen findet ihr auf ihrer Homepage.

Klappentext:

LERNE, DAS LEBEN ZU SCHÄTZEN!

Suchst Du nach Impulsen für ein freudvolles, zufriedenes und authentisches Leben? Im vorliegenden Buch beschreibt die Psychologin Natalie Wintermantel unter anderem ihre persönlichen Sichtweisen auf die wichtigen Themen des Lebens. Weiterhin wünscht sich die Autorin, dass Menschen sich beim Lesen und durch das Beantworten der im Buch enthaltenen zahlreichen Fragen auf die Entdeckungsreise zu sich selbst zu begeben und dadurch sich selbst ein wenig näher kommen…

Meine Meinung:

Ich muss zugeben, dass mich der Titel leider nicht wirklich angesprochen hat. Das grelle Rot hätte zunächst vielleicht meine Aufmerksamkeit geweckt, aber ich finde es etwas zu viel, dafür, dass das Werk so unglaublich schön und harmonisch ist. Ehrlich gesagt, wenn ich kein Angebot bekommen hätte, dieses Buch lesen zu dürfen, wodurch ich mich mit dem Klappentext und Rezensionen anderer beschäftigt habe, dann wäre ich wohl dran vorbeigelaufen.^^ Umso glücklicher bin ich darüber, dass das Buch seinen Weg zu mir gefunden hat! (:

»Die Bücher, die andere Menschen geschrieben haben, sind unglaublich gute Lehrer und Begleiter im Leben.«

dsc_0219Bei diesem Buch geht um eine Entdeckungsreise zu sich selbst. Das heißt, es gibt dem Leser die Möglichkeit sich selbst zu reflektieren. Dafür gibt es viele, meiner Meinung nach gelungene, Fragen zur Selbstreflexion. Natürlich ist die Voraussetzung, um mit sich selbst arbeiten und wachsen zu können, dass man sich selbst verändern möchte! Für diese angestrebte Veränderung gibt die Autorin wunderbare Impulse und viele Beispiele aus ihrem eigenen Leben, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die Clienten-Beispiele sind sehr interessant. Insgesamt herrscht einfach eine motivierende Atmosphäre.♥

»14. Was ist Ihnen heute im Laufe des Tages besonders gut gelungen?«

Ein großer Tipp von mir ist, die Fragen laut zu beantworten, sodass die Antworten einem richtig bewusst werden oder was noch besser wäre, ist, die Fragen schriftlich zu beantworten. Ich denke, es ist wichtig und höchst interessant für den längeren Prozess der Entwicklung, die Antworten nach einer gewissen Zeit zu vergleichen. Damit meine ich z.B. dass wenn ich mich mit meinem eigenen Glücksempfinden beschäftigen möchte, die Fragen und Antworten dann verschriftliche und nach ein paar Wochen, vielleicht Monaten den Prozess wiederhole. Anschließend können die Antworten verglichen werden, ob sich etwas verändert hat (positiv oder auch negativ) und darüber kann dann ebenfalls reflektiert werden, ob ich mich auf dem richtigen Weg befinde, warum nicht etc. (:

»Wir Menschen haben immer die Wahl. Wir können stets aufs Neue entscheiden, welche Prioritäten wir im Alltag setzen wollen.«

Die Autorin hat viele tolle (bekannte) Zitate gewählt, die ihre Gedanken unterstreichen, was ein sehr schönes Zusammenspiel darstellt. Generell gefallen mir ihre Gedankengänge sehr. An vielen Stellen dachte ich mir nur: O ja! Wie recht sie hat oder Darüber habe ich ja noch nie nachgedacht. Ich finde es gut, dass sie dabei auch mehrere Standpunkte beleuchtet und nicht penetrant auf die einzige Wahrheit plädiert. Generell ist positiv anzumerken, dass es sich hierbei keinesfalls um eine Werbemasche für ihr Lebenscoaching handelt, sondern der Leser wirklich das Gefühl bekommt, Hilfe von der Autorin zu bekommen. Dies wird noch dadurch unterstützt, dass die Autorin den Leser direkt anspricht.

foto-05-01-17-15-42-08
© Wolfgang Claus (Natalie Wintermantel)

Es gibt sehr viele kleine Kapitel, welche nicht unbedingt direkt im Zusammenhang stehen, sodass das Buch kreuz und quer gelesen werden kann. Ich habe das Buch zwar linear durch gelesen, aber es macht natürlich auch Sinn gerade die Kapitel auszusuchen, die einen am meisten ansprechen. Nachdem ich nun aber alle Kapitel gelesen habe und weiß, was drin steht, habe ich beschlossen nach einiger Zeit einzelne Kapitel zu rereaden, auf die ich mich fokussieren möchte. ♥  Der Schreibstil ist super einfach und verständlich, was sehr angenehm zu lesen ist. Vereinzelt tauchen auch ein paar Illustrationen von Landschaften auf, die ich leider nicht so schön finde. Meiner Meinung nach sind sie etwas zu düster oder auch traurig. Aber dies liegt ja bekannterweise im Auge des Betrachters. 😀

foto-05-01-17-15-42-31Was ich leider negativ anmerken muss, ist die Form des Textes. Der Text ist im Blocksatz geschrieben und ich weiß nicht, ob es an der Einstellung der Silbentrennung liegt, aber die Abstände zwischen den Worten schwanken. Natürlich tut es dem Inhalt keinen Abbruch, aber es hat mich nun doch beim Lesen gestört, mich in den kurzen Momenten sogar vom Inhalt abgelenkt.

 

Bewertung:

Insgesamt bleibt es trotz kleiner Mängel ein klasse Buch. Über viele Fragen denke ich im Nachhinein noch nach und ich werde definitiv noch einige Male in das Buch hineinschauen. Ich denke, meinen Tipp mit dem Verschriftlichen, werde ich selbst beherzigen. ♥  Somit bekommt das Werk eine verdiente 1- von mir.

Natürlich habe ich wieder eine Leseprobe für euch. ♥

Vielen lieben Dank und herzliche Grüße an die Autorin Natalie Wintermantel, die mir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar nicht nur zugeschickt, sondern auch signiert hat. Ich habe mich zutiefst gefreut! ♥ Natürlich bleibt meine Meinung unverfälscht!

Advertisements

Ein Kommentar zu „„Schnecken sind nicht langsam, sie schätzen einfach nur das Leben“ von Dipl.-Psych. Natalie Wintermantel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s