Lesemonat November

dsc_0134

Im November habe ich vielleicht ein wenig übertrieben!^^ 10 Werke habe ich beendet, bei dem Hörspiel befinde ich mich gerade bei der Hälfte.  Das sind insgesamt 3.418 Seiten und 712 Minuten. Ihr bekommt nun einen kleinen Einblick in die Werke sowie eine Benotung und einen Link zur vollständigen Rezension. Viel Spaß beim Lesen! ♥


dsc_0918
Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien (Hörspiel)

Wir schreiben das Jahr 3001, Drittes Zeitalter nach der Großen Schlacht. Im Auenland gehen merkwürdige Dinge vor. Sauron, der Böse, ist wieder erstarkt, und die Schatten seines Reiches Mordor werden länger. Bald ist ganz Mittelerde vom Untergang bedroht. Sauron fordert sein Eigentum zurück: den Einen Ring, den Ring der Macht. Dieser ist unter allen Geschöpfen, stolzen Elben, klugen Zauberern, Menschen und Zwergen ausgerechnet Frodo, dem Hobbit, in die Hände gefallen. Nur er allein kann Mittelerde retten, und so beginnen die Großen Jahre … → Weiterlesen ♥

Benotung: 2-3

dsc_0820
Ein Leuchten im Sturm von Nora Roberts (Hörbuch)

Eine Bestseller-Autorin mit unzähligen Werken! Dies ist mein erster Roman von ihr – wird es auch der letzte sein?  

Shelby ist erschüttert, als sie nach dem tragischen Unfall ihres Mannes erfährt, dass Richard ihr Schulden in Millionenhöhe hinterlassen hat. Zudem entdeckt sie in seinem Bankschließfach gefälschte Ausweise und Papiere. Der Mann, den sie geliebt hat, ist nicht nur tot – er hat niemals existiert. Shely flüchtet zu ihrer Familie nach Tennessee und lernt Griffin kennen, der zu einer wichtigen Stütze wird. Doch Richards Geheimnisse folgen Shelby bis in ihre Heimat… → Weiterlesen ♥

Benotung: 4

foto-06-11-16-15-50-44
Alice im Wunderland von Lewis Carroll

»Und was für einen Sinn hat ein Buch«, dachte Alice, »ohne Bilder und Gespräche?«

Dieses Prachtexemplar führt beides zusammen! Als ich das Buch sah, war es Liebe auf dem ersten Blick und wurde ohne Zögern sofort gekauft! ♥

Ich denke, den meisten von uns ist die Geschichte von Alice bekannt. Alice entdeckt ein sehr eigenartiges Kaninchen mit einer Taschenuhr, welches sie sofort verfolgt. Sie fällt in ein Kaninchenloch und landet im fantastischen Wunderland. Alice trifft auf eine verrückte Welt oder ist sie selber nur verrückt geworden? ♠♣♥♦
→ Weiterlesen ♥

Benotung: 1

dsc_1012
Federherz von Elisabeth Denis

»Irgendetwas geht vor sich, und ich bin Teil dessen. Ich spüre es.« 

»Angst ist so ein nutzloses, überflüssiges Gefühl, es lähmt.«

IRGENDETWAS GEHT VOR SICH… Düstere Tage. Schnee. Schatten zwischen den Bäumen. Schritte. Wenn ich mich umdrehe, ist nichts zu sehen. Nur wegen Basil quäle ich mich jeden Tag zum Internat. Doch es wird immer dunkler, und etwas ist hinter mir her. Ich spüre es. Ich weiß, dass ich nicht zufällig auf Hainpforta gelandet bin. → Weiterlesen ♥

Benotung: 2

foto-14-11-16-12-40-21-1
Tanz der Klingen von Jeff Salyards

»Meiner Erfahrung nach findet man dort, wo es Geheimnisse gibt, gewöhnlich auch Verräter, die sie hüten.«

Zuvor habe ich noch nie ein derartiges Buch gelesen. Ein Werk voller Kämpfe, Gewalt, Blut und Tod. Doch gemeinsam mit dem Chronisten Arki wagt ich mich auf eine Reise mit einer gefährlichen Söldnertruppe, die keineswegs langweilig wurde…

Von Captain Braylar Killcoin, dem ebenso raubeinigen wie rätselhaften Anführer einer syldoonischen Söldnertruppe, sagt man, er sei hinterhältig, blutrünstig und würde sogar seine eigene Mutter an den Teufel verscherbeln. Eines Tages heuert Killcoin den jungen Chronisten Arki an – er soll die Söldner auf einer geheimen Mission begleiten und ihre Taten schriftlich festhalten. Für Arki beginnt das größte Abenteuer seines Lebens. Ein Abenteuer, das er jedoch erst einmal überleben muss, bevor er es niederschreiben kann … → Weiterlesen ♥

Benotung: 2

dsc_0503
Das Leuchten meiner Welt von Sophia Khan

Ich las viele gute Rezensionen über Sophia Khans Debütroman Das Leuchten meiner Welt. Außerdem heißt es: „Anrührend und klug erzählt Sophie Khan in ihrem beeindruckenden Debüt von einer geheimen Leben und deren Folgen für eine ganze Familie.“

»Die zwei Leben meiner Mutter und die Wahrheit über ihre Welt.« 

Irenies Kindheit endet an dem Tag, an dem sie nach Hause kommt und ihre Mutter Yasmeen nicht mehr da ist. Der Vater erklärt nichts, weicht allen Fragen aus. Fünf Jahre vergehen, bis Irenie eine Kiste mit Briefen findet und dem Geheimnis ihrer Mutter näher kommt. Auf der Spur einer verbotenen Liebe reist sie von Amerika bis nach Pakistan, voller Hoffnung, in diesem Sommer Yasmeens Verschwinden endlich zu verstehen. → Weiterlesen ♥

Benotung: 1-2

dsc_0836
Wenn du mich siehst von Nicholas Sparks

»Du wirst erleben, wie es ist.« 

Ich liebe die Geschichten von Nicholas Sparks. Doch diese sollte anders werden als die bisherigen. Nicht nur eine Romanze, sondern ein gefährliches Geschehen…

Mitten auf einer einsamen nächtlichen Landstraße bleibt Marias Auto liegen. Ein Wagen hält, ein bedrohlich aussehender, muskelbepackter Mann steigt aus – und wechselt ihr freundlich den Reifen. Der vorbestrafte Colin und die zielstrebige Maria scheinen überhaupt nicht zusammenzupassen. Dennoch verlieben sie sich rettungslos ineinander. Aber ihnen droht größte Gefahr, denn ein finsteres Kapitel aus Marias Vergangenheit holt sie ein und lässt sie um ihr Leben fürchten. Kann ihre Liebe Colin und Maria in der dunkelsten Stunde retten? → Weiterlesen ♥

Benotung: 1-2

dsc_0018
Bevor ich jetzt gehe von Paul Kalnithi

»Er dachte, er hätte Zeit. Warum auch nicht? Aber nun war Zeit genau das, was er am wenigsten hatte.« 

»Ich klickte durch die CT-Scans, die Diagnose war eindeutig: Die Lunge war von unzähligen mattschwarzen Tumoren durchzogen, die Wirbelsäule deformiert, ein Leberlappen wie ausradiert. Krebs, der weit gestreut hatte. Ich war Assistenzarzt der Neurochirurgie und hatte gerade das letzte Jahr meiner Facharztausbildung angetreten. In den vergangenen sechs Jahren hatte ich eine Menge solcher Scans begutachtet, in der vagen Hoffnung, dass dem Patienten irgendwie geholfen werden könnte. Aber dieser Scan war anders, es war mein eigener.« → Weiterlesen ♥

Benotung: 1

foto-07-11-16-15-29-22
Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

»Ich hatte immer davon geträumt, meinem so gewöhnlichen Leben zu entfliehen.«

Und genau dies schafft der Roman. Das Buch hat mich so gefesselt, dass ich meinen Alltag komplett vergaß und in die Geschichte immer tiefer versank.

Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob fast erwachsen und glaubt nicht mehr an wunderbare Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt. → Weiterlesen ♥

Benotung: 1

dsc_0877
Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs (Comic-Adaption)

Ransom Riggs: „Cassandra Jeans Adaption meiner Geschichte ist so nahe dran an den Bildern in meinem Kopf, die ich hatte, als ich den Roman geschrieben habe, dass ich fast befürchte, sie hat einen geheimen Zugang zu meinem Hirn gefunden. Ich liebe diesen Comic!“

Auch die Comic-Adaption zu Die Insel der besonderen Kinder habe ich mir angeschaut. Die Geschichte und Informationen zum Autor findet ihr beim Roman ↑. Eine Rezension zum Comic kommt bald online! ♥

Benotung: ?

 

foto-10-11-16-19-45-59»Die Sache mit dem Töten ist die, dass man nicht weiß, ob man dazu imstande ist, bevor man es tatsächlich versucht. «

  1. Traue niemandem.
  2. Allein zu bleiben ist die einzige Möglichkeit, um am Leben zu bleiben. 

Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält …  → Weiterlesen ♥

Benotung: 1
Advertisements

14 Kommentare zu „Lesemonat November

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s