Ein Leuchten im Sturm von Nora Roberts

 

DSC_0820.JPG

Eine Bestseller-Autorin mit unzähligen Werken! Dies ist mein erster Roman von ihr – wird es auch der letzte sein? 

Autorin: Nora Roberts – Gelesen von: Elena Wilms – Verlag: Random House Audio (29. August 2016) – Format: Hörbuch (gekürzte Lesung, 5 CDs) – Gesamtspielzeit: ca. 6 Stunden und 16 Min. – Preis: 18,99€ – ISBN: 978-3-8371-3606-7 (Erwerben ♥)

Über die Autorin:

Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mir ihrem Ehemann in Maryland. Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlich Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane. Mehr Informationen findet ihr auf ihrer Homepage. ♥

Über die Sprecherin:

Elena Wilms ist als Sprecherin für Synchron-, Dokumentations- und Werbeaufnahmen tätig. Zudem hört man sie regelmäßig im Radio und in zahlreichen Hörbuchproduktionen. Für Random House Audio leiht sie u.a. Nora Roberts romantischen Bestsellern ihre Stimme.

Klappentext:

Shelby ist erschüttert, als sie nach dem tragischen Unfall ihres Mannes erfährt, dass Richard ihr Schulden in Millionenhöhe hinterlassen hat. Zudem entdeckt sie in seinem Bankschließfach gefälschte Ausweise und Papiere. Der Mann, den sie geliebt hat, ist nicht nur tot – er hat niemals existiert. Shely flüchtet zu ihrer Familie nach Tennessee und lernt Griffin kennen, der zu einer wichtigen Stütze wird. Doch Richards Geheimnisse folgen Shelby bis in ihre Heimat…

Meine Meinung:DSC_0818.JPG

Shelby wird mit 24 Witwe und muss sich nun allein um ihr Kind kümmern. Ihr Mann Richard hat Shelby nicht nur hohe Schulden hinterlassen, sondern auch ziemlich viele Geheimnisse. Nach und nach werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt und treffen Shelby wie ein Schlag. Wer war ihr Mann überhaupt? Shelby muss nun erstmal die ganzen Schulden abbezahlen, sodass sie ohne mit der Wimper zu zucken alles verkauft! Das Haus, die Möbel, Geschenke, die sie von Richard bekommen hatte, einfach alles. Zuerst hielt ich Shelby für eine ziemlich starke Persönlichkeit, wenn sie zum Reichtum aufstieg und keine Probleme hatte sich vom Materialsmus abzuwenden. Doch meine Meinung sollte sich schnell ändern. Shelby ist total naiv, leichtsinnig und somit sehr anstrengend für mich. Sie lässt sich jahrelang rumschubsen und setzt sich nicht durch. Für ihren Mann hat sie alles stehen und liegen gelassen, ihre Heimat, Familie und Freunde verlassen. Vielleicht war es jugendlichen Leichtsinn, aber ich denke, es liegt eher an ihrer Naivität. Die Protagonisten unterwirft sich einfach komplett ihrem Mann und muss nun erleben, was für Folgen das hat. Nicht nur finanzielle Folgen, sondern auch lebensbedrohliche… †

Der Einstieg fiel mir sehr schwer, da die Geschichte etwas lahm verläuft. Der Alltag wird sehr viel und ausführlich beschrieben. Es wurde gefühlt jedes Getränk und jede Speise aufgezählt. Jedoch nach der Hälfte der Geschichte stieg die Spannung. Die Machenschaften ihres Mannes kommen nach und nach ans Licht, es gibt einen Privatdetektiv und mehrere Komplizen. Irgendwann überwiegt der Kriminal-Apsekte und die Romantik taucht nur noch vereinzelt auf. Doch das Ergebnis bleibt, dass es absolut klischeehaft und die Handlung durchschaubar ist. Obwohl ich keine richtigen Kriminal-Romane lese, war mir das Fazit schon sehr früh klar.

Die einzelnen Teilkapitel dauern ca. 5-7 Minuten, was ich gut finde. Somit konnte ich auch immer zwischendurch reinhören und kam sofort wieder in die Geschichte rein. Die Stimme der Erzählerin fand ich für eine junge, naive Persönlichkeit sehr passend. Ob sie einem gefällt, ist natürlich subjektiv, deshalb solltet ihr euch vorher eine Hörprobe anhören. Mit der Variation ihrer Stimme konnte sie gut verschiedene Charaktere darstellen, aber zum Ende hin kamen immer mehr dazu, sodass ich sie nur mithilfe der Stimme nicht mehr unterscheiden hätte können. Vom Zeitgefühl her habe ich den Eindruck, dass die Geschichte eher ins 20. als ins 21. Jahrhundert reinpasst, was an der Sprache und den Ausdrücken liegt.

Bewertung:DSC_0832.JPG

Mir gefällt es leider nicht. Über die leichtsinnige Protagonistin konnte ich mich nur aufregen, die Geschichte ist an vielen Stellen statisch und die Romanze ist mir nicht leidenschaftlich genug. Weder als Romanze, als Krimi oder noch als Mischform konnte es mich überzeugen. Ich bewerte es deshalb mit einer 4. Auch wenn es mir nicht so gefallen hat, werde ich noch weitere Werke von ihr hören/lesen, um mir ein besseres Bild über ihre Geschichten machen zu können. ♥

An dieser Stelle möchte ich mich trotzdem vielmals beim Blogger-Portal und speziell beim Random House Audio für das Rezensionsexemplar bedanken! Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht! ♥

Advertisements

Ein Kommentar zu „Ein Leuchten im Sturm von Nora Roberts

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s