Das Leuchten meiner Welt

DSC_0503.JPGIch las viele gute Rezensionen über Sophia Khans Debütroman Das Leuchten meiner Welt. Außerdem heißt es: „Anrührend und klug erzählt Sophie Khan in ihrem beeindruckenden Debüt von einer geheimen Leben und deren Folgen für eine ganze Familie.“

»Die zwei Leben meiner Mutter und die Wahrheit über ihre Welt.«

Über das Buch:

Autorin: Sophia Khan – Verlag: Diana (13. Juni 2016) – Format: Taschenbuch      Buchlänge: 480 Seiten – Preis: 9,99€ Erwerben ♥ – ISBN: 978-3453358966

Über die Autorin:

Sophia Khan wurde 1985 als Tochter einer amerikanischen Mutter und eines pakistanischen Vaters geboren. Sie wuchs in beiden Ländern auf, reiste viel, studierte in den USA und lebt heute mit ihrem Mann in Islamabad. Das Leuchten meiner Welt ist ihr erster Roman.

Klappentext:

Irenies Kindheit endet an dem Tag, an dem sie nach Hause kommt und ihre Mutter Yasmeen nicht mehr da ist. Der Vater erklärt nichts, weicht allen Fragen aus. Fünf Jahre vergehen, bis Irenie eine Kiste mit Briefen findet und dem Geheimnis ihrer Mutter näher kommt. Auf der Spur einer verbotenen Liebe reist sie von Amerika bis nach Pakistan, voller Hoffnung, in diesem Sommer Yasmeens Verschwinden endlich zu verstehen.

Meine Meinung:

Als das Buch mich erreichte, verliebte ich mich sofort in das Cover. Der Schriftzug vom Titel ist glänzend gold und veränderte seine Nuancen je nach Blickwinkel. Das Gold harmoniert sehr schön mit dem dunkelblauen Hintergrund. Zudem zeigt es Papierschnipsel sowie Poststempel und passt dementsprechend gut zur Geschichte.

Mit 15 Jahren findet Irenie eine mysteriöse Kiste mit den Geheimnissen ihrer Mutter. Wohin ist ihre Mutter verschwunden und warum hat sie Irenie verlassen? Die Geschichte zeigt, wie sehr eine Tochter an ihrer Mutter hängt. In jungen Jahren klammert Irenie sich sehr an ihre Mutter, will sie nicht mit ihrem Vater teilen und sie am liebsten für sich allein haben. Doch dann verschwindet die Mutter und Irenie ist auf sich allein gestellt.

»Deine Abwesenheit hat in meine eine Leere hinterlassen, einen Abgrund von ungeheurer Tiefe. Sie hat mein Leben bedeutungslos gemacht.«

Zu Beginn jedes Kapitels stehen kurze Abschnitte aus den Briefen, welche sehr emotional geladen sind. Damit werden die Gefühle der Charaktere sehr deutlich.

»Er hat mir meine Mutter auf jede erdenkliche Weise geraubt.«

dsc_0452Es werden die Perspektiven der Tochter und des Vaters gezeigt, was sehr abwechslungsreich ist. Es sind immer wieder Rückblicke aus der Vergangenheit eingebaut, was die Charaktere sehr gut darstellt und die Empathie für sie steigt. Die Geschichte liest sich wie ein Puzzle, es tauchen immer wieder kleine Bruchstücke auf, die das Geheimnis vervollständigen. Zwischendurch gibt es einige kleine Schocker, wodurch immer wieder kleine Spannungen erzeugt werden. Insgesamt kann die Entwicklung der Charaktere gut mitverfolgt werden und es werden viele Facetten von ihnen gezeigt, sodass sie immer wieder in neuem Licht betrachtet werden können.

»Er hoffte, dass Irenie eines Tages begreifen würde, dass nicht alles im Leben wie im Märchen sein musste.«

Ich habe einige Zeit benötigt, um mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Einige Sätze sind sehr komplex und verschachtelt geschrieben, sodass auch mehrmaliges Lesen notwendig war. Nach einigen Kapiteln hat sich dies jedoch gelegt. Da auch pakistanische Gerichte und einige Charaktere aus Pakistan auftreten, kommen auch schwierige Namen vor. Eine große Verwechslungsgefahr besteht hierbei bei Irenie und Irene!  Die Geschichte ist in zwei Teilen unterteilt: Der erste Teil spielt in Amerika und der zweite in Pakistan. Die Teile schließen aber nahtlos aneinander an, sodass lediglich ein Ortswechsel stattfindet. Die Beschreibung der Umwelt ist sehr gelungen, sodass der Leser sich wirklich gefühlt auf einem anderen Kontinent befindet, was mit der Wortwahl und der Schilderung der Atmosphäre erreicht wird. Foto 30.10.16, 15 05 23.jpg

Bewertung:

Das Buch hat mir gut gefallen und ich schließe mich den anderen Rezensionen an. Ich bewerte es mit einer 1-2. Besonders gelungen finde ich die Ausarbeitung der Charaktere und die Schilderung von allen möglichen emotionalen Facetten. Der Weg zur Lüftung des Geheimnisses verläuft nicht linear noch oben, sondern hat spannungsmäßig seine Höhen und Tiefen. Wenn man sich auf die pakistanischen Einflüsse einlässt ein sehr empfehlenswertes Buch! Eine Leseprobe bekommt ihr hier ♥

An dieser Stelle möchte ich mich vielmals beim Bloggerportal für das Rezensionsexemplar bedanken! Ich freue mich schon über weitere Zusammenarbeit! ♥

♥Lovelyceska♥

Advertisements

2 thoughts on “Das Leuchten meiner Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s